ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Die Saugglocke

Bei der Saugglockengeburt wird eine flache Metallschale in die Scheide eingeführt und auf den kindlichen Kopf, der sich bereits im Geburtskanal befindet, gesetzt. An der Metallschale ist sowohl eine Kette als auch ein Schlauch befestigt. Der Schlauch ist mit einer Unterdruckpumpe verbunden, die ein Vakuum erzeugt, so dass sich die Metallschale am Kopf festsaugen kann. Im Rhythmus der Wehen zieht der Arzt mit Hilfe der Kette das Kind aus dem Geburtskanal heraus. Dadurch hat das Neugeborene einen Bluterguss am Köpfchen. Es ist in der Regel harmlos und verschwindet von selbst nach einigen Tagen.
 

Wann ist es soweit?    Die Aufnahme in der Klinik    Die Geburt  
 
Die Eröffnungsphase    Die Austreibungsphase    Die Nachgeburtsphase   
Schmerzen und Schmerzbetäubung während der Geburt   
Dammriss und Dammschnitt    Einsatz von Saugglocke/Geburtszange   
Die Saugglocke    Die Geburtszange    Der Kaiserschnitt    Das Baby ist da!   
Babys erster Check-up   

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

KInderwunsch

pfeil3 

Die Entstehung des Lebens

pfeil3 

Ist das Ungeborene gesund?

pfeil3 

Die "anderen" Umstände

pfeil3 

Körperliche Beschwerden

pfeil3 

Was der Körper jetzt braucht

pfeil3 

Schwangerschaftsvorsorge

pfeil3 

Mutterschutz

pfeil3 

Komplikationen

pfeil3 

Risikofaktoren

pfeil3 

Vorbereitung auf die Geburt

pfeil3 

Wenn das Baby  kommt

pfeil3 

Sex in der Schwangerschaft

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps