ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Fruchtwasserspiegelung (Amnioskopie)

Mit Hilfe der Fruchtwasserspiegelung  kann das Fruchtwasser auf seine Menge, Farbe und seine Bestandteile hin beurteilt werden. Dafür führt der Arzt ein Sichtrohr durch die Scheide und den Muttermund an die durchsichtige Fruchtblase heran. Geht es dem Kind gut, ist das Fruchtwasser klar oder milchig-trüb. Ist das Fruchtwasser gelb-bräunlich verfärbt, ist Bilirubuin aus geschädigten roten Blutzellen des Kindes enthalten. Eine grünliche Verfärbung zeigt an, dass Darminhalt in das Fruchtwasser entleert wurde. Ein Hinweis dafür, dass das Kind unter Sauerstoffmangel leidet oder gelitten hat.
 

Chorionzottenbiopsie    Fruchtwasseruntersuchung    Fruchtwasserspiegelung
Triple-Test    Doppler-Sonographie

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

KInderwunsch

pfeil3 

Die Entstehung des Lebens

pfeil3 

Ist das Ungeborene gesund?

pfeil3 

Die "anderen" Umstände

pfeil3 

Körperliche Beschwerden

pfeil3 

Was der Körper jetzt braucht

pfeil3 

Schwangerschaftsvorsorge

pfeil3 

Mutterschutz

pfeil3 

Komplikationen

pfeil3 

Risikofaktoren

pfeil3 

Vorbereitung auf die Geburt

pfeil3 

Wenn das Baby  kommt

pfeil3 

Sex in der Schwangerschaft

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps