ANZEIGEN
Download/Merkblatt
WWW Links
Seitenübersicht
Disclaimer
Impressum
   

Kopfschmerzen

Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz
Kopfschmerzen sind eine der im Alltag am häufigsten auftretenden Beschwerden, die den Griff zur Tablette nach sich ziehen. Nach der Internationalen Klassifikation der
Weltgesundheitsorganisation werden 165 Kopfschmerz- und Migräneformen unterschieden. Während ein gelegentlich auftretender Schmerz leichter bis mittlerer Intensität meist keiner weiteren Abklärung bedarf, so machen jedoch immer wieder kehrende oder sehr starke Kopfschmerzen einen Arztbesuch unumgänglich.



Ursachen für Kopfschmerzen
Die häufigsten Ursachen für sporadisch auftretenden Kopfschmerz sind:
  • Stresssituationen
  • Aufenthalt in schlecht belüfteten Räumen
  • Wetterumschwünge
  • Überanstrengung der Augen, z.B. nach langer Arbeit vor dem Bildschirm
  • Übermäßiges konsumieren von Genussgiften, wie Alkohol und/oder Nikotin

Ursachen für anfallsweise auftretenden Kopfschmerz:
  • Migräne
  • Spannungskopfschmerz, ein oft beidseitig auftretender, dumpfer Schmerz infolge Verspannung der Nacken- und Schultermuskulatur
  • Clusterkopfschmerz, meist ein einseitiger Kopf- oder Gesichtschmerz hoher Intensität
  • Bei empfindlichen Personen nach Genuss verschiedener Nahrungsmittel, z.B. Rotwein, Käse, glutamathaltige Gewürze

Kopfschmerzen als Begleiterscheinung anderer Erkrankungen:
  • Kopfschmerzen infolge einer Infektion, z.B. grippalen Infekten (Achtung! Bei Kopfschmerzen verbunden mit Nackensteifigkeit besteht der Verdacht einer Hirnhautentzündung!)
  • Kopfschmerzen infolge einer Entzündung der Nasennebenhöhlen (s. Sinusitis)
  • Kopfschmerzen infolge einer Erkrankung der Ohren, Augen oder Zähne
  • Gesichtsschmerzen infolge einer Trigeminusneuralgie
  • Kopfschmerzen infolge Bluthochdruck
  • Kopfschmerzen infolge einer Verletzung des Schädels oder Gehirns, z.B. Gehirnerschütterung
  • Kopfschmerzen infolge einer Abnutzung der Halswirbelsäule
  • Kopfschmerzen infolge einer längerfristigen Einnahme von Schmerzmitteln

Wichtig! Es sollten nur Kopfschmerzen im Rahmen der Selbstmedikation behandelt werden, deren Ursache bekannt sind.
Bei Schmerzen, die mit weiteren Begleiterscheinungen einhergehen oder infolge von Verletzungen sollte immer ein Arzt aufgesucht werden! (s. Schmerz allgemein)


Medikamente zur Behandlung von Kopfschmerzen
Für die Selbstmedikation stehen die Wirkstoffe Paracetamol, Acetylsalicylsäure und Ibuprofen zur Verfügung. Günstig ist die Auswahl einer Arzneiform, die einen schnellen Wirkungseintritt gewährleisten, wie z.B. eine Brausetablette. Hinweise zur Auswahl finden Sie unter Schmerz allgemein.

Manche Kopfschmerzen sprechen auf die äußerliche Anwendung von Minzölen an.

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker bei der Auswahl und Anwendung des Arzneimittels beraten und beachten Sie die Gebrauchsinformation! Nehmen Sie Schmerzmittel nie ohne Anraten des Arztes über länger Zeit oder in höherer Dosierung ein!