ANZEIGEN
 
 
Gesundheit aktuell

Aromatherapie – was ist das?

67128

Unter Aromatherapie versteht man die Behandlung mit 100% naturreinen Duftstoffen in Form von ätherischen Ölen. Ätherische Öle sind keine fetten Öle, wie etwa das Olivenöl. Sie verdunsten vielmehr rückstandslos und werden daher auch als flüchtige Öle bezeichnet. Sie werden aus Pflanzen gewonnen und entfalten über ihren Geruch eine bestimmte Wirkung.
Eine Aromatherapie darf in Deutschland nur ein Arzt oder Heilpraktiker mit einer entsprechenden

Zusatzausbildung anbieten. Eine Erstberatung kostet zwischen 150 und 200 DM. Weitere Beratungsgespräche kosten etwa die Hälfte. Aufgrund der Wirkung von vier sogenannten Basisdüften (Citrus, Holz, Blüten und Wurzeln) ermittelt der Therapeut die Vorlieben des Ratsuchenden. Erfahrungsgemäß fühlt sich jeder von dem Duft angezogen, der ihn unterstützt und stärkt. Schwächende Düfte werden abgelehnt. Die Duftstoffe können Fähigkeiten und Stimmungen über einen gewissen Zeitraum stärken. Ziel der Behandlung ist es, Schwächen zu überwinden und bestimmte  Anlagen und Fähigkeiten mit Hilfe der Öle zu stärken, bis die dadurch erworbene neue Lebenserfahrung ausreicht, so dass man auf die unterstützende Wirkung bestimmter Düfte verzichten kann.
Die Erfahrungen der Aromatherapie können jedoch auch im Alltag gezielt eingesetzt werden.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Alles über Heilpflanzen

pfeil3 

Meer für die  Nase

pfeil3 

News aus aller Welt

 

pfeil3 

Lebt Ihr Kind zuhause sicher? – Testen Sie sich

pfeil3 

"Erste Hilfe" für Schwangere

pfeil3 

Haben Sie die Nase voll?

pfeil3 

Gönnen Sie sich eine Auszeit! – Wellness pur

pfeil3 

Was Sie schon immer über Sex wissen wollten ...

pfeil3 

Fitness – weg mit dem Speck

pfeil3 

Kontakt