ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Schlüsselhormon der Verdauung: Gastrin

Gastrin GrafikDer gesamte Verdauungsprozess wird maßgeblich durch ein zentrales Hormon reguliert: den „Magenmotor“ Gastrin.

Diese Schlüsselsubstanz der Verdauung sorgt dafür, dass zahlreiche Verdauungsprozesse koordiniert ablaufen (siehe Grafik). Gastrin sorgt also für eine Regulierung der gesamten Verdauung.
Dazu gehört insbesondere die ausreichende Ausschüttung von Magensäure, die maßgeblich durch Gastrin gesteuert wird.

Die Produktion des „Magenmotors“ nimmt im Lauf des Lebens ab, sodass bei Verdauungsbeschwerden mit zunehmendem Alter an einen Magensäuremangel gedacht werden sollte.

 



 


linie_unten

 

Weitere Themen

 

Definition / Allgemeines

 

Was passiert im Körper?

 

Krankheiten und Symptome

  Schlüsselhormon Gastrin
  Das Bauchhirn

 

Die richtige Ernährung

 

Was Senioren wissen sollten

 

Links zum Thema

 

Buchtipps