ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

Blutabnahme

Zur Feststellung des Zinkgehalts im Blut benötigt der Arzt eine Blutprobe. Die Bestimmung der Zinkwerte im Urin ist weniger aussagekräftig, sie wird nur dann angewandt, wenn - wie bei Diabetes oder anderen Erkrankungen - eine erhöhte

Zinkausscheidung zu erwarten ist. Die Bestimmung des Zinkgehalts der Haare ist umstritten. Sie ist nur bei langandauernden und schwerwiegenden Zinkdefiziten aussagekräftig.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Körperfunktion

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps