ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Vorsorge

Pflegen Sie Ihre Haut besonders sorgfältig, wenn sie zu Rissen neigt – das ist besonders im Winter der Fall.
Falls Sie zu nassen und feuchten Füßen neigen – öfter mal die Schuhe wechseln und Strümpfe und Socken aus Baumwolle tragen, die den Schweiß gut aufsaugen.
Tragen Sie in Schwimmbädern Badeschuhe und reinigen Sie die Füße sorgfältig nach dem Bad oder wenn Sie barfuss auf Fließen gelaufen sind. Trocknen Sie die Füße danach sorgfältig ab, besonders zwischen den Zehen. Das beugt auch einer Infektion mit einem
Fußpilz oder Nagelpilz vor.
Ihren Kindern sollten Sie das Knabbern von Fingernägeln abgewöhnen, denn das Nägelkauen verschafft dem Virus ideale Eintrittspforten. Besteht bereits eine Infektion, wird auf diese Weise das Warzenvirus verstreut und findet auch seinen Weg ins Gesicht.
Sorgen Sie für eine gute Durchblutung Ihrer Haut, indem Sie extreme Kälte und Rauchen meiden.
Wer häufig den Geschlechtspartner wechselt, erhöht das eigene Risiko, sich mit Genitalwarzen zu infizieren. Einen gewissen Schutz bieten Kondome. Regelmäßiges normales Waschen schafft hygienische Bedingungen und erschwert es den Viren,  sich anzusiedeln.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Warzenarten

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps