ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Therapie

Trotz Schmerzen sollten Sie versuchen in Bewegung zu bleiben. Sind die Schmerzen so stark, dass sie die Bewegung einschränken, kann ein Schmerzmittel sinnvoll sein.

Bei Kopfschmerzen vom Spannungstyp sollten Muskelrelaxantien nur in seltenen Ausnahmefällen eingenommen werden. Sie reduzieren bei krankhaft angespannter Muskulatur die Anspannung und damit die Schmerzen. Länger eingenommen, können sie zu einer psychischen Abhängigkeit führen und Nebenwirkungen wie Schwindel oder Müdigkeit hervorrufen. Außerdem sind viele Spannungskopfschmerzen nicht direkt auf eine Muskelverspannung zurückzuführen. Meist gut verträgliche Schmerzmittel sind Acetylsalicylsäure und Paracetamol.
Als pflanzliches Mittel gegen Schmerzen eignet sich Pfefferminzöl , das äußerlich angewandt wird. Bei Kopfschmerzen reibt man es ein in die Stirn-, Schläfen- und Nackenregion ein. Schon 15 bis 30 Minuten nach dem Einreiben lassen die Kopfschmerzen deutlich nach. Es ist eine gut verträgliche Alternative zu Medikamenten und schont Magen und Leber.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps