ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

Sind Muskelverspannungen die Ursache von Rückenschmerzen, dann sind oft druckempfindliche verhärtete Punkte (Triggerpunkt und Hartspann) in den Muskelsträngen tastbar. Ein Druck auf einen Triggerpunkt  löst einen ausstrahlenden Schmerz und gelegentlich Muskelzuckungen aus. Der Schmerz ist meist auf ein Areal begrenzt.
Sind die Schmerzen nicht eindeutig auf Muskelverspannungen zurückzuführen, wird der Arzt die Beweglichkeit der Wirbelsäule testen. Eventuell ist sie der Ausgangspunkt der Schmerzen. Genauso wie Muskelverspannungen durch die damit verbundene aufgezwungene Fehlhaltung über längere Zeit Wirbel und Gelenke schädigen können, sind mitunter Veränderungen an der Wirbelsäule oder den Gelenken (z. B. verschiedene Länge der Beine) die Ursache von Muskelverspannungen und Muskelschmerzen. Ein Beispiel ist die
Skoliose.
Je nach Befund wird der Arzt eine weitere Diagnostik veranlassen. Zum Beispiel Laboruntersuchungen, um entzündliche Erkrankungen auszuschließen, bildgebende Verfahren  zum Ausschluss von Knochenveränderungen oder Haltungsschäden, ein Skelettszintigramm wenn ein Verdacht auf   Tumor, Metastasen oder Entzündungen im knöchernen Bereich besteht.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps