ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Innerhalb von 1-5 Tagen nach Ansteckung (mögliche Zeitspanne 1 bis 14 Tage) treten im Genitalbereich viele kleine Knötchen auf, die sich innerhalb eines Tages in sehr schmerzhafte Geschwüre ( im Gegensatz zum  harten, aber nicht schmerzhaften Geschwür bei der Syphilis) mit weichem schmierig-eitrig belegtem Grund umwandeln. Mehr als die Hälfte der Männer haben nur ein Geschwür, bei Frauen treten häufig mehrere auf (".kissing ulcers" – weil sich die Schamlippen ständig berühren entstehen meist  an der gleichen Stelle an beiden Schamlippen Geschwüre).

Mann

Frau

Vorhaut

Große Schamlippen

Rand zwischen Kopf und Schaft des Penis

Kleine Schamlippen

Penisschaft

Um den Anus herum

Peniskopf

An den Innenschenkeln

Tabelle 1: Stellen, an denen das Ulkus molle (Geschwür) am häufigsten auftritt

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps