ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Die Inkubationszeit der Tuberkulose beträgt gut 2 Wochen bis 2 Monate. Die Infektion mit einem Tuberkuloseerreger findet in aller Regel über die Atemwege statt. Daher erklärt sich auch warum 85% aller menschlichen Tuberkulosen Lungentuberkulosen sind. Allerdings erkranken nur etwa 3 % der Infizierten. Außer der Lunge können weitere Organe von der Erkrankung betroffen sein, z. B. die Lymphknoten, der Darm, die Nieren, die Haut, die Knochen und die Hirnhaut.

Die Tuberkuloseerreger siedeln sich  zuerst  in der Lunge an(Erstinfektion oder Primärinfekt). Es können sog. Kavernen (Hohlräume) im Lungengewebe entstehen, wodurch die Lunge  zerstört wird. Die Tuberkuloseerreger können durch das Blut in den gesamten Körper gelangen und sich an inneren  Organen festsetzen. Dort können sie die  befallenen Organe. Tuberkulose kann sich äußerst unterschiedlich ausprägen. Bei einer guten Abwehrlage (körperliche/psychische Fitness und ein starkes Immunsystem) und optimalen sozialen Bedingungen ist eine spontane Ausheilung der Erkrankung möglich. Die Erkrankung kommt also zum Stillstand. Eine ausgewogene Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps