ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Menschen mit Tinnitus hören ständig, Tag und Nacht, mal mit mal ohne Pausen, unterschiedlich laut, auf einem oder beiden Ohren, manchmal im gesamten Kopf Geräusche wie Klingeln, Klopfen, Pfeifen, Rauschen, Summen, Brummen,etc., auch Melodien oder Stimmen. Jeder Betroffene hat seine eigenen. Allen gemeinsam ist jedoch: Sie hören die Geräusche nicht mit den Ohren - denn es gibt keine akustische Information von außen, kein reales Geräusch, keine Schallwellen - sondern mit dem Gehirn. Ohrgeräusche (subjektiver Tinnitus) können deshalb außer von den Betroffenen selbst von niemandem gehört und auch nicht objektiv gemessen werden. Das Gehirn versucht vergeblich, in diesem Chaos Sinn zu erkennen und diese Verwirrung führt zu einem die Psyche und den Körper belastenden Stress mit den entsprechenden Auswirkungen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps