ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Vorsorge

Aus der Gefahr von lebensbedrohlichen Lungenembolien haben vorbeugende Maßnahmen ihre Berechtigung:
Hören Sie auf zu rauchen!
Frauen über 35 Jahre sollten - vor allem, wenn sie rauchen - andere Verhütungsmittel als die "Pille" verwenden!
Wer längere Zeit bettlägerig ist, sollte immer wieder die Beinmuskeln anspannen sowie die Knöchel und Zehen bewegen, um die Blutzirkulation anzuregen!
Nach Operationen oder für die Dauer eines Gipsverbandes wird ihnen das gerinnungshemmende Medikament Heparin gespritzt, wobei Patienten dieses auch selbst erlernen können für die Zeit nach der stationären Entlassung!
Dauert die Behandlung länger, verordnet der Arzt sogennante Cumarine. Sie wirken erst nach ein bis zwei Tagen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps