ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Wann ist es notwendig den Arzt aufzusuchen?
Grundsätzlich sollten Sie beim Bemerken der beschriebenen Beschwerden sofort einen Notarzt rufen, der dann die weiteren Entscheidungen treffen wird. Die Dringlichkeit hierfür ergibt sich aus der lebensbedrohlichen Situation einer Lungenembolie.

Wie kann ich mich auf längeren Reisen schützen?
Bei längeren Reisen in Bus, Auto oder Flugzeug besteht die Gefahr einer Thrombose durch stundenlanges Sitzen (auch "economy-class-Syndrom" genannt). Daher sollten Sie öfter einmal aufstehen und sich die Beine vertreten. Falls dies überhaupt nicht oder nur schwer möglich ist, können sie auch im Sitzen Ihre Beinmuskeln immer wieder anspannen. Dies können Sie machen, indem Sie einen Zehenstand durchführen oder die Oberschenkel gegeneinander pressen.

Kann ich denn selber auch etwas tun bis der Arzt kommt?
Wenn sie Beschwerden bemerken, sollten Sie als aller erste Maßnahme Hilfe holen, also entweder ihren Hausarzt oder den Rettungsdienst rufen. Bis weiteres geschieht sollten Sie sich einfach nur ruhig hinlegen. Dadurch wird der erschwerte Rückfluss aus diesem Bein unterstützt. Da die Folgen und Gefahren einer Beinvenenthrombose eventuell tödlich verlaufen könnten, sollten sie keine Scheu haben, Hilfe zu beanspruchen.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps