ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Therapie

Durch die Gabe von Tetanus-Antitoxin kann die Wirkung des Giftstoffs neutralisiert werden. Die Frühbehandlung der Krankheit ist deshalb  sehr wichtig, weil das Antitoxin nur wirkt, solange der Giftstoff noch nicht die Blutbahn verlassen und die Nervenzellen befallen hat. Gegen die Tetanusclostridien  wird mit einem Antibiotikum – in aller Regel Penicillin – vorgegangen. Eine intensivmedizinische Versorgung einschließlich Beatmung mit Verabreichung krampflösender Medikamente ist unbedingt erforderlich. Trotzdem sterben 30 % dieser  Patienten.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Impfschutz

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps