ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Impfschutz

Es gibt nur eine einzige Maßnahme, die absolut sicher vor Tetanus schützt, und das ist die Impfung.
Eine Minimierung des Verletzungsrisikos stellt zwar eine mögliche, jedoch eine ziemlich unrealistische  Vorbeugemaßnahme gegen Wundstarrkrampf dar. Eine Impfung im dritten, vierten, fünften sowie zwischen dem 12. und 15. Lebensmonat sorgt für die Grundimmunisierung Info. Eine weitere Impfung im sechsten Lebensjahr wird von der Ständigen Impfkommission in Berlin (STIKO) empfohlen. Auch die Auffrisch-Impfung zwischen dem 11. und 18. Lebensjahr sollte nicht vergessen werden. Weitere Auffrisch-Impfungen alle 10 Jahre halten die Schutzwirkung aufrecht. Um sich bei einer Impfung gegen Tetanus gleichzeitig auch vor anderen Infektionskrankheiten wie z.B.
Diphtherie, Kinderlähmung, Keuchhusten und Hib zu schützen, stehen Kombinationsimpfstoffe zur Verfügung.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Impfschutz

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps