ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Ursachen/Risikofaktoren

Die Veranlagung zur Psoriasis wird  vererbt. Wer die Veranlagung geerbt hat, muß aber nicht zwangsläufig eine Psoriasis bekommen. Häufig wird sie erst durch äußere Faktoren ausgelöst. Als Auslöser kommen in Frage: Verletzung der Haut wie etwa Verätzungen, ständige mechanische Reize wie z. B. von einer Armbanduhr oder einem Gürtel, Hautentzündungen durch Bakterien oder Pilze, zu häufiges und intensives Reinigen der Haut. Ein häufiger Auslöser sind auch bakterielle Infekte - vor allem bei Kindern und Jugendlichen die Streptokokkenangina. Des weiteren können Stoffwechselstörungen, Hormonschwankungen oder bestimmte Medikamente wie Beta-Blocker, Lithium, ACE-Hemmer oder das Malariamittel Chloroquin eine Psoriasis auslösen oder für einen akuten Schub sorgen. Ein wichtiger Auslöser ist der Alkohol. Oft kann eine Therapie nur gelingen, wenn auf Alkohol verzichtet wird. Nicht zu vergessen ist der psychische Stress, der sich bei einigen Betroffenen ebenfalls auf die Haut niederschlägt. Die Psoriasis kann aber auch plötzlich ohne ersichtlichen Grund auftreten - wie ein Blitz aus heiterem Himmel.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps