ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Aktuelles

Neu ist die Behandlung der Schuppenflechte in der Kältekammer. Dabei bleiben die Patienten 2-5 Minuten lang leicht bekleidet nur mit Badehose, Mütze und Mundschutz in der Kälte. Durch die Kälte werden die Schmerzen, die durch die chronischen Entzündungen der Haut hervorgerufen werden, betäubt. . Die Durchblutung von Organen wird extrem gut angeregt. So z.B. die Nebenniere, aus der dann vermehrt das entzündungshemmende Kortison kommt.
10-12 Sitzungen insgesamt, davon möglichst 2 pro Tag bei minus 110 ° Celsius sind nötig um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Nicht mitmachen dürfen Patienten mit zu hohem Blutdruck, extremer Platzangst oder im fortgeschrittenen Stadium von Blutzuckerkrankheit (Diabetes mellitus). Die Krankenkasse zahlt nur bei stationärer Behandlung.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps