ANZEIGEN
 
 
linie_oben
Ss36023

Akuter Schmerz:
Ursachen des akuten Schmerzes sind äußere Verletzungen oder innere Entzündungen. Dieser Schmerz signalisiert, dass im Körper etwas nicht in Ordnung ist. Das schmerzauslösende Ereignis und der empfundene Schmerz stehen in direkter Verbindung. Deshalb wird der akute Schmerz meist als sinnvoll erkannt.
Der Schmerz entsteht, weil mechanische (z.B. Sturz), thermische (z.B. Hitze oder Kälte), chemische (z.B. Putzmittel oder Essig) oder elektrische (z.B. Strom) Reize einen Schwellenwert .

überschreiten. Die damit einhergehenden Gewebeschädigungen führen zur Freisetzung sog. Schmerzstoffe. Diese erregen die Schmerzrezeptoren (Nozizeptoren). Hierbei handelt es sich um freie Nervenendigungen. Freie Nervenendigungen können auch andere Sinnesreize aufnehmen, wie z.B. Wärme oder Kälte. Die Nozizeptoren sind auf die Wahrnehmung und Weiterleitung von schmerzhaften Reizen spezialisierte Nervenendigungen. Sie befinden sich in Haut, Muskeln, Knochenhaut, Gelenken und Kapseln innerer Organe und melden den aufgenommenen Schmerz an das Rückenmark weiter. Dort wird ein Reflex als Fluchtreaktion auf die schmerzverursachende Situation ausgelöst (z.B. Hand von der heißen Herdplatte wegziehen). Außerdem wird der Schmerzimpuls über aufsteigende Nervenfasern in das Gehirn weitergeleitet

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtige Hinweise

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps