ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Der gesunde Wach-Schlaf-Rhythmus

Der Schlaf dient dem Körper zur Regeneration und ist daher lebensnotwendig. Ein Erwachsener hat ein durchschnittliches Schlafbedürfnis von 7 – 8 Stunden. Ein dreijähriges Kind hat ein durchschnittliches Schlafbedürfnis von ca. 12 Stunden. Das individuelle Schlafbedürfnis kann um 1 –2 Stunden vom Durchschnitt abweichen.
Die Wach- und Schlaf-Phasen ergeben sich aus Regelkreisen verschiedener Hirnanteile. Der Schlaf als eine Art Bewusstseinsänderung wird durch aktive Hemmwirkung tiefer Hirnzentren auf die Großhirnrinde erzeugt, wobei verschiedene Stadien mit unterschiedlicher Schlaftiefe durchlaufen werden.
Der normale Schlafrhythmus besteht aus wellenartig sich abwechselnden Phasen. Hierbei unterscheidet man  den paradoxen Schlaf, der sich durch schnelle Augenbewegungen auszeichnet        (auch REM-Schlaf, Rapid-Eye-Movement), vom orthodoxen Schlaf. Die REM-Phasen wiederholen sich  3 – 4 Mal in einer Nacht und dauern durchschnittlich 20 Minuten.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Wach-Schlaf-Rythmus

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtige Hinweise

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps