ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Therapie

Spezielle physiotherapeutische Übungen ("Rückenschule"), gezielte sportliche Betätigungen und (Kranken-)Gymnastik zur Kräftigung der Rückenstreck- und Bauchmuskulatur beeinflussen die Haltung positiv und begünstigen ein einwandfreies das physiologische Wirbelsäulenwachstum.
Regelmäßiges Schwimmen, besonders Rückenschwimmen wirkt dem Rundrücken entgegen;
Sitzmöbel müssen eine aufrechte Haltung unterstützen
Auch psychische Faktoren beeinflussen die Haltung. Jugendliche brauchen ein gesundes Selbstbewusstsein! Keinesfalls sollte man ihnen vermitteln, an einer schweren Krankheit zu leiden.
Bei schwerem Rundrücken (über 50 Grad nach Cobbs) ist eine Versorgung mit Aktiv- oder Passivkorsett indiziert.
In extrem  seltenen Fällen richtet man die Wirbelsäule durch eine Operation auf.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps