ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

genitaluntersuchung_frau

Durch den Gynäkologen wird ein sog. Nativpräparat angefertigt. Dafür wird bei der frauenärztlichen Untersuchung ein Abstrich aus dem hinteren Scheidengewölbe entnommen. Den Abstrich trägt der Gynäkologe auf einen Objektträger auf und kann unter dem Mikroskop sehr eindeutig den Pilz durch sein typisches

Aussehen identifizieren. In hartnäckigen Fällen wird eine Pilzkultur angelegt, an der die Wirksamkeit von Medikamenten gegen den Pilz beobachtet wird, um anschließend eine optimale Therapie durchführen zu können.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps