ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Aktuelles

Ein sexuell übertragenes Virus, das die „guten" Bakterien in der Scheide angreift, könnte der Grund für verschiedene Scheideninfektionen sein, die durch ein Überwiegen eines vereinzelten Mikroorganismus verursacht werden. Das haben amerikanische Wissenschaftler in einer Studie herausgefunden, bei der 207 amerikanische und türkische Frauen untersucht wurden
(Dr Sylvia Pavlova und Kollegen, University of Illinois, Chicago, Karadeniz Technical University of Trabzo, Turkey, Baylor College of Medicine, Houston, Texas). Dabei wurden mit einem gleichartigen Virus infizierte Milchsäurebakterien entdeckt. Alle Frauen, bei denen dieses Virus gefunden wurde, hatten eine Scheideninfektion. Auch aus dem Urin von Männern konnten derartig „kranke" Milchsäurebakterien gefunden werden.
 
Mehr dazu unter:
http://www.healthanswers.com/News/print.asp?newsid=1756

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps