ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Vorsorge

Die Muskeln übernehmen einen Großteil der Haltearbeit und entlasten Sehnen, Gelenke und Wirbelsäule. Auffällig viele Rückenschmerzpatienten haben eine unterentwickelte Muskulatur. Wichtig ist daher das Muskeltraining. Seine Muskeln kann man z. B.  im Fitnessstudio trainieren.
Wer häufiger Probleme mit dem Rücken hat, dem sei Krankengymnastik und Rückenschule ans Herz gelegt. In der Rückenschule lernt man z. B. bestimmte „Rückensünden" kennen und umgehen. Heben Sie z.B. schwerere Gegenstände immer aus der Kniebeuge heraus. In der Krankengymnastik können Sie unter anderem Übungen erlernen, mit denen sie Ihre Muskeln gezielt trainieren können.
Bleiben Sie in Bewegung! Bettruhe ist – wenn überhaupt – nur kurzfristig angesagt. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie sich eine Schonhaltung angewöhnen.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps