ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Was kann man gegen die Symptome tun?
Kalte Duschen oder Spaziergänge verschaffen kurzfristig Linderung. Verschwinden die Symptome allerdings nicht nach ein paar Stunden, sollten Sie den Arzt um Rat fragen. Der wird dann eventuell Medikamente einsetzen.

Was für Medikamente werden eingesetzt und wie wirken sie?
Es gibt verschiedene Ansätze. Meist ist der Einsatz von Medikamenten erfolgreich, welche die Produktion des Gehirnbotenstoffs Dopamin anregen. Bei leichtem bis mittelschwerem RLS reichen meist niedrige Gaben von Levodopa in der Nacht aus. In schwereren Fällen ist manchmal Pergolid besser. Das kommt auf den Patienten an. Auch Schmerzmittel können eine lindernde Wirkung haben. Reine Schlafmittel bringen in der Regel eher wenig. Die genaue Dosierung sollte zusammen mit dem Arzt herausgefunden werden.

Es kommt vor, dass meine Beine abends im Bett unwillkürlich zucken. Ist es wahrscheinlich, dass dies etwas mit RLS zu tun hat?
Nein. Sollten nicht starke Missempfindungen wie Kribbeln, Ziehen oder Stechen im Bein hinzukommen, handelt es sich wahrscheinlich um periodische Beinbewegungen. Viele Menschen haben diese Zuckungen. Sie sind solange unbedenklich, wie sie nicht Ihren Schlaf beeinträchtigen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps