ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Die Prostatahyperplasie macht sich mit folgenden Symptomen bemerkbar:

- Verzögerter Harnstrahl
- Schwacher, dünner Harnstrahl
- Häufiger Harndrang, besonders  nachts
- Unvollständige Blasenentleerung bis hin zum kompletten  
  Harnverhalt            
- Nachtröpfeln des Harns
- Nächtliches Einnässen
- Potenzstörungen

Verschlimmert sich die Erkrankung, können Harnwegsinfektionen hinzukommen und sich mit Blut im Urin und brennenden Schmerzen beim Wasserlassen äußern. Als Zeichen einer Nierenfunktionsstörung können Durst, Gewichtsabnahme, Erbrechen, Durchfall und Benommenheit auftreten. Diese Beschwerden stören den Nachtschlaf , führen zu Einschränkungen im Arbeitsleben, und machen oftmals eine normale Freizeitgestaltung unmöglich. Längere Autofahrten oder Orte ohne WC müssen gemieden werden.

Brennen beim Wasserlassen und starker Harndrang können auch durch eine Entzündung der Harnröhre oder der Blase (Harnwegsentzündung,
Blasenentzündung) durch Bakterien- oder Virusinfektionen verursacht sein oder im Rahmen einer Geschlechtskrankheit auftreten. Das Risiko steigt bei häufig wechselndem Geschlechtsverkehr ohne Schutzmaßnahmen (Kondome). Unwillkürlicher Harnverlust ist oftmals Anzeichen einer Harninkontinenz.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps