ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Was versteht man unter erektiler Dysfunktion?
Unter einer Erektionsstörung – mit dem korrekten medizinischen Fachausdruck als erektile Dysfunktion bezeichnet – versteht man die vollständige oder teilweise Unfähigkeit, eine für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr oder andere sexuelle Aktivitäten ausreichende Erektion (Versteifung) des Penis zu erreichen und aufrechtzuerhalten.

Wie häufig sind Erektionsstörungen?
Erektionsstörungen sind sehr häufig und betreffen mindestens einen von zehn Männern. Die Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu. Allerdings bekommen nur etwa 10% davon eine wirkungsvolle Behandlung. Dies liegt oft daran, dass die Betroffenen sich nicht vorstellen können, dass ihnen wirkungsvoll geholfen werden kann oder sich schämen, mit jemanden über ihr Problem zu sprechen.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps