ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Vorsorge

Rauchen gehört – wie Alkohol – zu den sogenannten legalen Drogen. Die gesellschaftliche Akzeptanz für den Tabakkonsum aber sinkt auch in Deutschland rapide. Staatliche Aufklärungskampagnen und Einschränkungen der Zigarettenwerbung, die zunehmende Verbreitung von Nichtraucherzonen in öffentlichen Gebäuden und Restaurants zeigen Wirkung.
Dennoch steigt der Tabakkonsum gerade unter Jugendlichen wieder an. Auch soziale Stressoren wie Arbeitslosigkeit zeigen offensicht-
lich einen engen Zusammenhang zum Tabakkonsum – wie zu anderen Suchtkrankheiten.
Die beste Vorsorgemaßnahme gegen Nikotinabhängigkeit: auch auf den gelegentlichen Griff zum Glimmstängel sollte man verzichten. Sonst besteht immer die Gefahr, in Krisensituationen doch noch eine psychische und physische Abhängigkeit zu entwickeln.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung Nikotinsucht

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Tipps zur Entwöhnung

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps