ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Vorsorge

Rauchen während der Schwangerschaft ist ein wichtiger Risikofaktor. Mütter können daher ihre Kinder vor einer Neurodermitis schützen, indem sie während der Schwangerschaft auf das Rauchen verzichten. Das gilt auch für später. Kinder, die in Familien aufwachsen, in denen ein Elternteil raucht, haben ein höheres Risiko eine Neurodermitis oder eine Allergie zu entwickeln.
Bei Säuglingen spielt die Ernährung eine große Rolle. Offensichtlich hat längeres Stillen (länger als drei Monate) eine schützende Wirkung.
Etwa 60 Prozent der Kleinkinder haben eine Nahrungsmittelallergie. Sie reagieren auf bestimmte Speisen verstärkt mit Hautveränderungen. Beobachten Sie, auf welche Nahrungsmittel die Kinder negativ reagieren und streichen Sie diese vom Speiseplan.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps