ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

Das Erkennen einer Neurodermitis ergibt sich aus dem typischen Aussehen und der typischen Verteilung der Hautveränderungen in den Körperbeugen, dem Juckreiz und chronischen oder häufig wiederkehrenden Hautentzündungen. Die gesunde Haut ist trocken, blass, schuppend und rauh. Ein wichtiger Hinweis ist das Vorkommen von Neurodermitis oder anderen Erkrankungen aus dem sogenannten atopischen Formenkreis wie Heuschnupfen oder Asthma in der Familie. Weitere Hinweise sind: Weißer Dermographismus Info, doppelte Unterlidfalte (Dennie-Morgan-Falte), Glanznägel vom Kratzen. Die seitlichen Partien der Augenbrauen sind gelichtet (Hertoghe Zeichen).

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps