ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Therapie

Generell gilt: Je früher die Pilzinfektion erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen in relativ kurzer Zeit.

Neben Salben, Cremes, Gelen und speziellen Pflastern werden immer häufiger medizinisch wirksame Lackzubereitungen eingesetzt. Der farblose Lack wird auf die erkrankte Stelle aufgetragen, um die Infektionsquelle zu „versiegeln" und eine Ausbreitung zu verhindern. Die enthaltenen Wirkstoffe wie z. B. Ciclopirox (rezeptpflichtig) oder Amorolfin (apothekenpflichtig) können auf diesem Wege ohne Einflüsse von außen auf den Nagel einwirken.

Sind mehr als die Hälfte der Nagelplatte befallen, verschreibt der Arzt in der Regel Tabletten mit pilzabtötenden Wirkstoffen (z. B. Itraconazol, Griseofulvin, Terbinafin). Diese Behandlung ist sehr effektiv, da der Wirkstoff von innen angreift und nicht die harte Nagelplatte durchdringen muss.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps