ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Kann ich trotz Multipler Sklerose an Kinder denken?
Die MS-Erkrankung steht einer Schwangerschaft generell nicht entgegen. Es sollte aber vorausschauend und illusionslos abgewogen werden, ob die Kräfte für die notwendige "Rund-um-die-Uhr"-Betreuung der kleinen Kinder ausreichen.
MS ist nicht vererbbar, aber für nahe Verwandte besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, an MS zu erkranken. Das Risiko für ein Kind mit einem MS-erkrankten Elternteil, liegt nach derzeitigem Wissenstand bei 3-5%.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps