ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Ursachen/Risikofaktoren

Ss36021

Eine Mittelohrentzündung entsteht z.B. nach  einer Erkrankung des  Nasen-Rachenraums oder nach einer Mandelentzündung, wenn Viren oder Bakterien über die Ohrtrompete in das Mittelohr gelangen. Besonders Kinder sind gefährdet. Ihre Kanäle, die vom Rachen ins Mittelohr führen, sind  kürzer als beim Erwachsenen und deshalb anfälliger für Entzündungen. Zwei Drittel aller Kinder haben bis zum dritten Lebensjahr schon mindestens einmal eine Mittelohrentzündung durchgemacht. Ab dem 8. Lebensjahr treten Mittelohrentzündungen bei

Kindern meist nicht mehr so häufig auf.
Erwachsene können eine Mittelohrentzündung bekommen, wenn sie zum Beispiel mit verstopften Nasennebenhöhlen fliegen. Aber auch ein einfacher Schnupfen kann zu einer Entzündung der Ohrtrompete führen und diese verstopfen. Andere Ursachen für Ohrenschmerzen können Luftdruckschwankungen während eines Fluges oder beim Tauchen sein. Auch Erkrankungen der Zähne, der Mandeln, des Rachens oder des Kiefers können Ohrenschmerzen verursachen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps