ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Häufige Fragen

Wem wird eine Impfung gegen Meningokokken-Meningitis empfohlen?
Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Meningokokken-Meningitis für alle Reisende in  Hochrisikogebiete (z.B. Meningitisgürtel Afrikas), insbesondere wenn dort engerer Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung vorgesehen ist (z.B. Entwicklungshelfer, medizinisches Personal).


Können Familienangehörige eines Erkrankten vor einer Meningokokken-Meningitis geschützt werden?
Menschen, die einen engen Kontakt mit dem Patienten pflegen, wie z.B. Familienangehörige, können durch die vorbeugende Einnahme von Antibiotika vor einer Meningokokken-Infektion geschützt  und müssen sofort nach Bekanntwerden der Infektion behandelt werden.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge/Impfschutz

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps