ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Ursachen/Risikofaktoren

Im Magen werden die Speisen gesammelt und für die Verdauung vorbereitet, bevor sie durch den "Magenpförtner" in den Zwölffingerdarm weitertransportiert werden. Die Muskelbewegungen von Magen und Darm sowie die Produktion von Verdauungssäften werden durch das vegetative (unwillkürliche) Nervensystem gesteuert. Magensäure (Salzsäure) wird benötigt, um die Nahrung für die Verdauungsenzyme  leichter angreifbar zu machen. Eine schützende Schleimschicht bewahrt die Magenwände davor, selbst von der aggressiven Magensäure angegriffen und verdaut zu werden. Wird diese Schleimschicht geschädigt, kann die Säure bis zur darunter liegenden Magenwand eindringen und es kommt zu einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) oder auch zur Bildung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren (Ulkuskrankheit). Man unterscheidet eine akute von einer chronischen Gastritis.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps