ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Therapie

Hat man den Auslöser gefunden, ist Weglassen natürlich die beste Therapie. Doch das ist oft einfacher gesagt als getan. In vielen Fertigprodukten versteckt sich eine ganze Menge von Lebensmitteln. Und nicht alle sind ausreichend deklariert. Gerade bei Farb-, Konservierungs- oder Aromastoffen sowie Geschmacksverstärkern fehlen häufig wichtige Angaben zu den einzelnen Bestandteilen auf den Verpackungen. In solchen Fällen kann eine Ernährungsberatung helfen. Man erfährt hier, in welchen Lebensmitteln sich die gefährlichen Nahrungsbestandteile unerkannt verstecken. Eiweiß, Milch- und Sojaprodukte sind in vielen Lebensmitteln enthalten. Milcheiweiß z. B. verbirgt sich hinter Begriffen wie Yoghurt, Molke, Sahne, Casein und Laktalbumin oder ist Bestandteil von Geschmacksverstärkern. So kann es auf den ersten Blick leicht übersehen werden. In Restaurants muss man ganz besonders mit versteckten Allergenen rechnen und nur selten bekommt man auf die Frage nach den Inhaltsstoffen eine ausführliche und präzise Antwort. Daher kann es trotz größter Vorsicht immer wieder zu Zwischenfällen kommen.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps