ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Die allergischen Krankheitszeichen selbst sind vielfältig. Am häufigsten treten nach dem Essen Beschwerden im Mund und an der Haut, seltener im Magen oder Darm auf. Die meisten Patienten klagen wenige Minuten nach der Nahrungsaufnahme über Kribbeln und Schwellungen im Mund und/oder im Rachen. Zudem kann es ebenfalls nach nur kurzer Zeit zu Hautausschlägen und Nesselsucht kommen. Beschwerden im Magen-Darm-Trakt wie Übelkeit, Erbrechen, Magenkrämpfe, Durchfall oder Verstopfungen treten in der Regel eher seltener auf. Bei einigen Allergikern reicht schon der Kontakt über die Haut oder das Einatmen von Dämpfen beim Kochen aus, um allergische Symptome wie Hautjucken, Nesselfieber oder Atemnot auszulösen. Ist ein Mensch hochgradig allergisch gegen ein bestimmtes Lebensmittel, kann es innerhalb von Sekunden bis wenigen Minuten zu einem allergischen oder auch sogenannten "anaphylaktischen Schock" kommen. Auf anfänglich leichte Beschwerden folgt eine massive Verschlechterung des Allgemeinzustandes mit Atemnot, Blutdruckabfall, Schweißausbrüchen und letztendlich Bewusstlosigkeit infolge eines lebensbedrohlichen Kreislaufzusammenbruchs.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps