ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

Alarmiert und beunruhigt durch den starken Juckreiz finden die meisten Patienten den Weg zu ihrem Arzt. Oft kann aber auch der Patient durch eigene Beobachtung und Untersuchung die nur 2mm großen Läuse selber entdecken. Aber auch dabei unterscheiden sich die Läusearten:

Bei den Kopfläusen können weißliche schuppenähnliche Gebilde, die fest an den Haaren heften, bemerkt werden. Im Gegensatz zu Hautschuppen lassen sich diese nicht von den Haaren abstreifen.
Filzläuse sind als gelbgraue Punkte auf der Haut sichtbar und ihre winzigen, punktförmigen Eier befinden sich auf den Schamhaaren. Meist kann man die sich bewegenden Läuse auch direkt entdecken.
Die Kleiderläuse und deren weißliche Eier sind meist in den Nähten der Kleidung zu finden.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps