ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Ursachen/Risikofaktoren

Der Erreger der Skabies ist die Krätzmilbe. Die weiblichen Milben sind fast halben Zentimeter groß und man kann sie gerade noch mit dem bloßen Auge erkennen. Das Männchen ist hingegen nur halb so groß. Nach der Begattung geht das Männchen zugrunde und das begattete Weibchen gräbt kleine Gänge in die Hornschicht der Haut. Am Ende der Gänge legt sie 2-3 Eier pro Tag und stirbt selbst nach wenigen Wochen ab. Aus diesen Eiern entwickeln sich innerhalb von 3 Wochen zunächst Larven, dann sogenannte Nymphen und schließlich wiederum geschlechtsreife Milben, die dann zurück an die Hautoberfläche wandern. Bis die Infektion aber bemerkt wird vergehen einige Wochen, denn zunächst erfolgt eine Sensibilisierung des menschlichen Abwehrsystems gegen die Milben, worauf dann der stark juckende Hautausschlag entsteht. Auch könnte die zunehmende Reiselust eine Rolle bei der Krätze spielen. In manchen
Hotels mit niedrigem Hygienestandard wird die Bettwäsche nicht ausreichend gereinigt, so dass es hierdurch zur Übertragung von Krätzmilben kommen kann.
 

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps