ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Aktuelles

Seit Anfang 1998 empfiehlt die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Institutes in Berlin (STIKO) generell die Verwendung eines Totimpfstoffes gegen die Kinderlähmung. Die im Totimpfstoff enthaltenen Impfkeime sind nicht vermehrungsfähig und können somit  keine Erkrankung beim Geimpften auslösen. Bei der früher verabreichten Schluckimpfung mit abgeschwächten Polio-Erregern sind in ganz seltenen Fällen (1 auf > 4 Millionen Impfungen) beim Impfling ("Impfpoliomyelitis") oder noch seltener (1 auf > 15 Millionen Impfungen) bie Kontaktpersonen ("Impfkontaktpoliomyelitis") Lähmungen aufgetreten.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Impfschutz

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps