ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

Die klinische Diagnose stützt sich auf die typischen Hustenanfälle. Ein weiteres  Diagnosemerkmal ist Husten in der Nacht, wobei die Zunge herausgestreckt wird. Die Diagnosesicherung erfolgt durch Nachweis des Keuchhustenerregers aus dem hinteren Nasen-Rachenraum, was hauptsächlich im Anfangsstadium der Krankheit - in den ersten zwei Krankheitswochen - gelingt.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Impfschutz

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps