ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Krankheitsbild

Ein Verdacht, dass eine Sensibilisierung stattgefunden haben könnte, besteht, wenn die Haut um die Einstichstelle sich stark rötet, anschwillt, heiß wird und eine große Quaddel entsteht. Dann heißt es aufpassen, denn die Symptome können beim nächsten Stich noch stärker ausfallen – sie müssen es aber nicht zwangsläufig.
Je nach Schwere der anaphylaktischen Reaktion treten verschiedene Symptome auf. Man unterscheidet vier Schweregrade:
Grad I: Reaktion der Haut: Jucken, anfallsweise Hautrötung mit Hitzegefühl, Quaddeln, plötzlich auftretende schmerzhafte Schwellungen.
Grad II: Hautreaktion wie bei Grad I, zusätzlich Übelkeit, Erbrechen, Nasenbluten, Heiserkeit, Atemnot, schnelles Herzklopfen.
Grad III: Hautreaktionen wie bei Grad I, außerdem können auftreten Übelkeit, Erbrechen, unwillkürliche Stuhlentleerung, Kehlkopfschwellung, ein Bronchospasmus (Krampf der Bronchialmuskeln ähnlich wie bei einem Asthmaanfall), blaurote Färbung von Haut und Schleimhäuten, Schock.
Grad IV: Atemstillstand, Kreislaufstillstand. Der Notarzt muss eine Wiederbelebung machen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps