ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Impfschutz

Eine Schutzimpfung  zur Vorbeugung einer Hib-Erkrankung ist unbedingt ratsam. Besonders gefährdet sind bereits Kinder ab 6 Monaten, weshalb die Impfung möglichst frühzeitig begonnen und vollständig abgeschlossen werden sollte. Die Hib-Impfung sollte bei allen Säuglingen wenigstens zweimal (je nach verwendetem Impfstoff) ab Beginn des 3. Lebensmonats im Abstand von 4 bis 6 Wochen durchgeführt werden. Es stehen hierfür einzelne Hib-Impfstoffe wie auch Kombinationsimpfstoffe (z.B. gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Kinderlähmung und Hib) zur Verfügung. Der Hib-Impfschutz muss im zweiten Lebensjahr aufgefrischt werden. Nach dem 6. Lebensjahr ist eine Impfung in der Regel nicht mehr notwendig.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Übertragung/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Impfschutz

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps