ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Therapie

Die Beschwerden lassen sich durch Medikamente meist gut in den Griff bekommen. Antiallergische Arzneimittel (sog. Antihistaminika) hemmen die allergische Reaktion rasch und zuverlässig. Bei leichten Beschwerden ist eine örtliche Anwendung als Nasenspray oder Augentropfen (z. B. Levocabastin, Azelastin) günstig, da es bei der Einnahme von Tabletten zu Müdigkeit kommen – wobei hier zwischen den einzelnen Präparaten erhebliche Unterschiede bestehen.

Bei stark behinderter Nasenatmung kann die kurzfristige Anwendung von abschwellenden Nasensprays sinnvoll sein. Eine langfristige Anwendung über mehrere Wochen ist ungünstig, da sich dann beim Absetzen automatisch erneut eine Schwellung der Nasenschleim- haut entwickelt, die das Weglassen des Sprays erschwert.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps