ANZEIGEN
 
 
linie_oben
Herzrhythmusstörungen

Herzrhythmusstörungen

Das Herz schlägt regelmäßig und die Frequenz (Häufigkeit) beträgt in Ruhe 60 - 70  Schläge pro Minute, bei Belastung entsprechend schneller. Abweichungen von dieser Norm werden als Herzrhythmusstörungen bezeichnet. Dabei kann der Puls zu langsam, zu schnell oder unregelmäßig, die Störung völlig

harmlos oder lebensgefährlich sein. In jedem Fall sollten Herzrhythmusstörungen deshalb vom Arzt abgeklärt werden.

Wichtig dafür ist das EKG (Elektrokardiogramm). Die therapeutischen Möglichkeiten sind vielfältig. Zahlreiche Medikamente, verschiedene Arten von Herzschrittmachern, elektrotherapeutische und neuerdings auch operative Verfahren stehen zur Verfügung. Sie werden je nach  Art der Störung eingesetzt.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkung

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps