ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Wie sicher sind Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen?
Alle Medikamente, die gegen Herzrhythmusstörungen wirken, können die Störung auch verstärken – wenn sie falsch ausgewählt, nicht richtig dosiert oder mit nicht zulässigen anderen Medikamenten kombiniert wurden. Die medikamentöse Behandlung von Herzrhythmusstörungen sollte deshalb auch von  erfahrenen Ärzten durchgeführt werden.

Wann kann man Herzrhythmusstörungen operieren?
Bei bestimmten Erkrankungen, z.B. beim Wolf-Parkinson-White Syndrom, sind von Geburt an zusätzliche Leitungsbündel  vorhanden. Diese Patienten entwickeln immer wieder einen sehr schnellen Puls, der sich mit Medikamenten senken lässt. In manchen Fällen kann man das verantwortliche Leitungsbündel  durchtrennen, was das Problem dauerhaft löst und den normalen Herzrhythmus nicht gefährdet. 

linie_unten
zuruck
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkung

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps