ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Erkennung/Untersuchungen

Hinweise auf eine Herzmuskelschwäche geben die Krankheitszeichen wie Atemnot bei Belastung oder auch in Ruhe, die geschwollenen Beine und nächtliches Wasser lassen. Wassereinlagerung an den Beinen kann man erkennen, wenn man mit dem Finger auf das Schienbein drückt und eine Vertiefung zurückbleibt. Zu den gängigen Routineuntersuchungen gehört heutzutage die Echokardiographie, d. h. die Ultraschalluntersuchung des Herzens, die im im Falle einer Herzschwäche eine Herzerweiterung sowie eine verdünnte Herzwand mit verminderten Kontraktionsbewegungen zeigt. Will man die Herzleistung exakt messen, ist eine spezielle Gefäßuntersuchung (Angiographie) notwendig. Dabei wird ein Katheter ins Herz vorgeschoben, mit dem man messen kann, wie viel Blut das Herz in einer Minute transportiert.
.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkung

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps