ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Ursachen/Risikofaktoren

 Die Anlage zum grauen Star wird vererbt – und zwar dominant. Das bedeutet für die Nachkommen eines Katarakt-Patienten, dass sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% im Laufe ihres Lebens ebenfalls betroffen sein werden. Abgesehen von dieser genetischen Disposition kann sich der Graue Star auch durch Komplikationen während der vorgeburtlichen Entwicklung  oder in Verbindung mit anderen Erkrankungen bilden.

Besonders während der ersten drei Monate der Schwangerschaft sind Viruserkrankungen der Mutter oder Röntgenbestrahlungen (radioaktive Strahlen) eine ernsthafte Gefahr für die normale Entwicklung des Kindes.
Röteln, Mumps, Windpocken, Gelbsucht oder Kinderlähmung können ebenso wie das Röntgen die Ursache für eine Eintrübung der Linse bereits vor der Geburt sein.

linie_unten
weiter
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps