ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Gebärmutterkrebs

Durch frühzeitige Erkennung innerhalb der Krebsvorsorge und rechtzeitige und erfolgreiche Behandlung ist die Zahl der schweren Verläufe der Gebärmutterkrebse in den letzten Jahren zurückgegangen. Jährlich erkranken circa 7000 Frauen in Deutschland neu am Gebärmutterkrebs und 2000 Todesfälle pro Jahr gehen auf sein Konto. In der Gebärmutter können zwei verschiedene Gruppen bösartiger Tumoren entstehen: Der Gebärmutterkrebs entsteht in der Gebärmutter selbst (Corpus- oder Endometriumkarzinom) Info und der Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) Info im Gebärmutterhals (Zervix). Nach dem Brust- und Darmkrebs ist der Gebärmutterkrebs gemeinsam mit dem Gebärmutterhalskrebs der dritthäufigste Tumor der Frau.
Gebärmutterhalskrebs betrifft häufiger junge Frauen im Alter zwischen 35 und 50 Jahren. Das Gebärmutterkarzinom tritt am häufigsten nach der Menopause auf, es betrifft also vorwiegend  ältere Frauen zwischen 55 und 60 Jahren.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Ursachen/Risikofaktoren

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Auswirkungen

pfeil3 

Erkennung/Untersuchung

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Prognose

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps