ANZEIGEN
 
 
linie_oben

Sehfunktion

Die Augen regulieren ununterbrochen das einfallende Licht, stellen sich auf nah und weit entfernte Gegenstände ein und produzieren Bilder, die sofort an das Gehirn weitergeleitet werden.
Das optische System des Auges besteht
im Wesentlichen aus Hornhaut, Linse und Netzhaut. Es lenkt ankommende Lichtstrahlen so weiter, dass diese in einem Brennpunkt genau auf der Netzhaut des Auges zusammentreffen. Die Hornhaut hilft, das Licht auf der Netzhaut am Augenhintergrund zu bündeln. Die Hornhaut und die Linse sind letztlich für die Abbildung auf der Netzhaut zuständig. Muskeln ziehen sie zusammen oder dehnen sie, je nachdem, ob die Gegenstände nahe oder weit weg sind. Die Netzhaut wandelt die Bilder in elektrische Impulse um, die der Sehnerv zum Gehirn weiterleitet.
Nur wenn der Brennpunkt genau auf der Netzhaut liegt, wird die Umgebung scharf abgebildet.
Ist der Brennpunkt vor oder hinter der Netzhaut, wird die Umgebung unscharf wahrgenommen.

linie_unten
Weitere Themen

pfeil3 

Einleitung

pfeil3 

Sehfunktion

pfeil3 

Ursachen

pfeil3 

Krankheitsbild

pfeil3 

Erkennung/Untersuchungen

pfeil3 

Therapie

pfeil3 

Wichtiger Hinweis

pfeil3 

Vorsorge

pfeil3 

Aktuelles

pfeil3 

Häufige Fragen

wadress_t 

Wichtige Adressen

buchtip_t 

Buchtipps